Kompost

Laut unserem Pachtvertrag §19 Gartenordnung Absatz 12 sind wir verpflichtet, gesundes Pflanzenmaterial im Kleingarten zu kompostieren. Wer also seinen Strauchschnitt in blauen Säcken getarnt in die Mülltonne stopft, sollte auf der letzten Seite seinen Vertrages nochmal nachlesen. Er handelt

  • vertragswidrig,
  • dumm, denn er verzichtet auf seine Rohstoffe, und
  • unökonomisch, denn meist wird dann Erde in Säcken gekauft

Schadet der Pächter also sich und anderen, die ihren Müll nicht mehr in die Tonne kriegen, hat er doch wahrscheinliche Gründe.

Ein Komposthaufen ist nicht ordentlich

Es gibt sehr ordentliche Plastikkompostbehälter in verschiedenen Preisklassen. Aldi und Lidl bieten sie schon für ca 20€ an. Ich rate diese nach dem Aufbau zu verschrauben.

Ein Komposthaufen stinkt

Das kann passieren, dann ist er aber nicht richtig befüllt. Am besten füllt man holzige und grüne Abfälle gemischt ein oder in dünnen Schichten. Auf keinen Fall dicke Schichten frischen Rasenschnitt. Der muss vorher getrocknet und mit gehäckseltem Astschnitt gemischt werden. Fallobst muss abgedeckt werden.

Ein Kompost zieht Ratten und Mäuse an

Ratten sind keine Vegetarier, sie mögen Fleischreste und die gehören nicht auf den Kompost. Auch gekochtes Essen nicht. Ist der Kompost feucht, ist es auch den Tieren zu ungemütlich. Gute Komposter haben auch einen festes Mäusegitter, das den Zugang von unten versperrt.

Oft ist ein Kompost zu trocken, besonders an den Rändern. Also muss man ihn einfach gelegentlich mit gießen. Bei den Plastikkompostern kann man durch die untere Entnahmeklappe den fertigen Kompost herausnehmen. Das Gemüse freut sich das ganze Jahr über, wenn etwas davon in die Erde eingeharkt wird. Im Frühjahr kann man den Kompost auch ganz umsetzen, besonders wenn man anfangs noch unsicher ist, was sich da im dunklen Inneren abspielt. Kompostwürmer vorsichtig mit umsetzen, notfalls neu mischen, wenn der Inhalt zu feucht war.

Das Wort Kompost kommt von „komponieren“, also zusammensetzen. Verschiedenen Abfälle des Gartens werden hier zusammengesetzt und das ist letztlich das Geheimnis eines guten Kompost – die richtige Mischung.

Kompostieren spart Arbeit, Schlepperei und Rennerei. Und vermeidet Müll, denn Gartenabfälle sind Rohstoffe, die uns und unseren Pflanzen nützlich sind.

Heimische Gehölze pflanzen

Ihr seid bestimmt schon in bester Gärtnerfrühlingslaune und habt Sträucher und Bäume pflanzen auf dem Programm, oder?

Bitte kauft nicht Kirschlorbeer und Forsythie im nächsten Baumarkt in der Erwartung, in den Garten etwas Natürliches zu bringen. Für die Vögel und Insekten, eure Helfer in Sachen Bestäubung und „Schädlingsbekämpfung“, ist das ungefähr so, als ob ihr die Stühle raus stellt. Man kann sich drauf setzen und ….
Auch mit Rhododendron und Azalee kann dort keiner was anfangen. Sie sehen schön aus und ein paar zu haben ist auch nicht so schlimm.

Aber ein freiwachsendes Vogelfutter, das gut aussieht und uns gut schmeckt wie

  • Felsenbirne (die Früchte sind essbar!)
  • Holunder (Kinder lieben Gelee aus Blütensirup)
  • Schlehe (Erwachsene den Likör)
  • Haselnuss (holen meist die Eichhörnchen)

sieht klasse aus und man kann mehr Vögel beobachten.

Die Gefiederten lieben auch die Gemeine Berberitze, Gelber Blasenstrauch, Sommerflieder (Schmetterlingsstrauch). Kleinwüchsiger ( < 1m) sind Seidelbast und Färberginster. Wenn’s eine massive Hecke sein muss, dann lieber Liguster alsThuja. Eine schöne Alternative ist auch eine Wildrosenhecken.

Start der Aussaat 2017

So langsam kann es wieder losgehen mit der Anzucht von Chili, Paprika, Auberginen, Physalis und bald auch der Tomaten. Allerdings braucht man jetzt noch eine Pflanzenlampe und ein warmes Plätzchen am Kamin. Oder ein tolles Südfenster. Ich freue mich schon auf die kleinen Chilis! Das Anziehen von Pflanzen braucht zwar viel Pflege und Zeit, macht aber auch viel Spaß.

Die Saison ist beendet

Die Saison ist beendet, die Zettelwirtschaft vielleicht aber noch nicht – wer noch Papiere benötigt, abgeben muss etc. hat nur noch bis zum 15.12. Gelegenheit dazu, dann schließt der Bezirksverband und geht in Weihnachtsferien.

Fertigmeldungen von Gruben zum Beispiel also bitte ganz schnell in den Vorstandsbriefkasten (Parzelle #28) werfen ;-)))