Biozid im Planschbecken

Das Wasser im Planschbecken riecht nach ein paar Tagen muffig und es bilden sich Algen. Da wird dann schnell ein Hygienemittel eingesetzt. Bei Aldi und in jedem Baumarkt erhältlich sind die praktischen Pool-Helfer. Da stehen zwar Zeichen mit toten Fischen drauf, aber so schlimm wird es schon nicht sein, wenn es doch überall verkauft wird.

Fakt ist: Es ist so schlimm, dass man das Planschbeckenwasser dann nicht in den Garten kippen darf. Es muss in die Grube abgeleitet oder ausgepumpt werden, da es das Grundwasser zu stark belastet. Die Mittel werden als Biozide eingestuft, das heißt sie töten Leben.

Dann hat die Einfachheit doch wieder ihren Preis, denn abpumpen ist teuer!

Einfacher und wirkungsvoller ist es, den Pool ohne irgendwelche Zusätze zu betreiben, nicht frisch eingecremt reinzugehen und nach ein paar Tagen das Wasser mit einer kleinen Pumpe zum Giessen zu verwenden. Danach neu füllen, dann ist das Wasser auch erfrischend kühl! Besser für die Haut ist es sicher auch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.