Wildbienenfreundlicher Kleingarten

Datum/Zeit
17.06.2019 19:00

Veranstaltungsort
Bezirksverband Schöneberg-Friedenau


Vortrag zum Thema „Wildbienenfreundlicher Kleingarten“

Unter dem Motto „Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf!“ hat die Deutsche
Wildtierstiftung und die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klima-
schutz ein Projekt zum Schutz unserer Wildbienen gestartet 1 .
Die Initiative „Deutschland summt“ der Stiftung für Mensch & Umwelt hat auch 2019
den bundesweiten Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen“ ausgerufen 2 .
Im Rahmen des Projektes „Urbanität & Vielfalt“ stellen u.a. der Botanische Garten
der Universität Potsdam und das Späth-Arboretum der Humboldt-Universität zu Berlin
Jungpflanzen einheimischer Wildstauden zur Verfügung 3 .
Wer könnte diese Projekte besser unterstützen als wir in unseren
Kleingärten? Gibt es eine bessere Möglichkeit zu zeigen, dass Kleingärten
dem Gemeinwohl dienen und deshalb erhaltenswert sind?
Unsere heimischen Wildbienen sind hoch bedroht, eine Art nach der anderen ver-
schwindet. Und weil viele Pflanzen und Tiere von unseren Wildbienen abhängig sind,
verschwinden diese ebenfalls. Wir Kleingärtner/innen dürfen dabei nicht tatenlos
zuschauen, denn gerade wir können schon mit geringen Mitteln viel bewirken!
Doch wieso sind Wildbienen so bedroht und wie können wir helfen?
Antworten gibt dieser Vortrag!

Vortragende Elke Müller
Jede/r Interessierte ist herzlich eingeladen!

Mehr Infos:
https://www.deutschewildtierstiftung.de/naturschutz/wilde-bienen-hoch-bedroht
https://wir-tun-was-fuer-bienen.de
https://urbanitaetundvielfalt.de