Minigewächshaus

MinigewächshausAus den 5-Liter Wasserflaschen und ein paar Schneckenkragen hat man schnell ein Minigewächshaus gebaut, das die Jungpflanzen ein bißchen vor der Witterung schützt. Vorallem vor den kalten Winden, die Pflanzen stark austrocknen.

Den PET-Flaschen schneidet man den Boden ab, dann passen sie genau auf die schicken Schneckenkragen ( am günstigsten bei biogartenversand.de ) Es gibt Schneckenkragen in den verschiedensten Ausführungen. Dünnes Plastik hält nicht lange und ist nicht zu empfehlen. Damit schmeisst man nur sein Geld zum Fenster raus und erhöht den Müllberg.

Steckt man die angeschnittenen PET-Flaschen ohne Schneckenringe in die Erde, so knicken sie am Rand schnellt um und lassen sich nicht gut wiederverwenden. Auch verdrecken sie schneller.

Wer die PET-Flaschen hat und nicht selbst nutzen möchte, stelle sie doch bitte neben die Mülltonnen (jedenfalls in der Kolonie Luisengärten). Ich habe meine Flaschen schon mehrere Jahre und kann immernoch welche gebrauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.